Junior Enduro Cup

Teilnehmer-Rekord zum Saisonstart

langenloisFoto Ostertraining Granitwerk Kammerer

Nach einem qualitativ hochwertigen Ostertraining in der Granitarena Schrems eröffnete der 5/18 JuniorEnduroCup seine Saison am 22./23. April in Langenlois-Mittelberg – und dieser Saisonstart brachte einen neuen Teilnehmer-Rekord: Fast 100 (!) Meisterschaftsfahrer und einige Tagesfahrer waren bei diesem Saisonauftakt auf der Strecke des UMCT Langenlois dabei!

langenlois

„Voller Erfolg beim Saisonstart bei unserem Ostertraining in der Granitarena von Kammerer Rudi mit Top Trainern. Fast 70 Kinder und Jugendliche sind am 15. April in die Granitarena angereist um beim Team 5/18 JuniorEnduroCup Training teilzunehmen. Mit unserem sehr erfolgreichen Hard Enduro Fahrer Phillip Bertl, Reitwagen Test Pilot Herbert Lindtner, MX ÖM Pilot Kalina Niki, ACC Seriensiegerin Patricia Vieghofer, ACC Serien Boss Rameis Rudi und Edi Ederer sowie Kammerer Rudi konnten die jungen Talente einen sehr lehrreichen Trainingstag verbringen“, freut sich Alois Vieghofer, der OK-Chef des 5/18 JuniorEnduroCups.

mittelberg2

Den nächsten Höhepunkt erlebten die jungen Talente bereits beim Saisonstart in Langenlois-Mittelberg: Fast 100 Meisterschaftsfahrer und einige Tagesstarter waren beim Saisonstart am 22. und 23. April dabei: „Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Union Moto Cross Team Langenlois konnten wir den jungen Racern eine traumhafte Cross Country Strecke bauen. Von steinigen Auffahrten, Waldpassagen sowie auch künstliche Hindernisse in Form von Reifen und Baumstämme war alles dabei“, weiß Vieghofer, diesen wirklich perfekten Saisonauftakt zu schätzen.

Zusatz:

Am Freitag schon kamen die ersten Teilnehmer ins Fahrerlager und am Samstag war es fast zur Gänze voll! Wahnsinn welchen Zuspruch der 5/18 JuniorCup in den letzten Jahren bekam! Durch die tolle Zusammenarbeit meines 5/18 JuniorEnduroCup Teams sowie die Unterstützer, Sponsoren, Vereine und Eltern konnten wir wieder ein sehr erfolgreiches Rennen abhalten. Auch der UMCT Langenlois/Mittelberg genoss es die Gemeinschaften und Freundschaften bei dieser Meisterschaft kennen zu lernen und waren über den problemlosen Ablauf dieser Veranstaltung begeistert. Das Wetter war leider sehr wechselhaft von Regen, Sonne, Wind und Schnee konnte man alles erleben aber das hielt die Junior Racer nicht ab und sie freuten sich schon ungeduldig auf das Training und Rennen. Beim Motorrad Technik Unterricht mit Ederer Edi ging es dieses Mal um die Sicherheit sowie Pflege und Wartung des Motorrades um sicher unterwegs sein zu können.

Nach dem Training aller Klassen wurde am Samstag gleich das Papa JE 5 Rennen ausgetragen. Beim Start konnte man schon erkennen dass die JE 5 Fahrer so viel Punkte wie möglich für die Teamwertung mitnehmen wollen und es gab spannende Zweikämpfe zu sehen. Der Reitwagen Test Pilot Herbert Lindtner war aber auch dieses Mal nicht zu schlagen! Mit kleinen Showeinlagen begeisterte er auch die Zuseher. Verfolgt von Pirpamer Roberto vom Enduro Team Tirol der für den verletzten Zangerl Robert einsprang und der dritte Platz ging an den schnellen EC Gravel Pit Piloten Leimhofer Andreas.

Am Sonntag wurden dann die Rennen der Klassen JE 4 Youngsters, JE 3 85 ccm, JE 2 65ccm und JE 1 50 ccm ausgetragen!

Gestartet wurde mit der JE 4 Youngsters Klasse. Beachtlich mit welchem fahrerischen Können diese Jungen Racer das Rennen bestritten und fast alle übersprangen den MX Table! Spannend war es aber zwischen Mayrhofer Sven E.A.R.T. und Matthias Thurl von Enduro Team Bayern! Dahinter gleich wieder ein Zweikampf zwischen dem 5/18 Junior/KTM Fahrer Vieghofer Christopher und dem Team KTM Walzer Piloten Egger Maurice. Mit einem kleinen Abstand die dritte Gruppe mit Löffler Dominik EC Granitbeisser/Quabus Racing, Blamauer Lukas, Buchinger Matthias und Muigg Nikon. Spannendes Rennen vom Start bis zum Ziel das die Zuseher begeisterte. Gewonnen hat der E.A.R.T. Pilot Mayrhofer Sven vor Thurl Matthias Enduro Team Bayern und 3.Platz ging an den schnellen Team KTM Walzer Fahrer Egger Maurice, 4. Platz 5/18 Junior Racer/KTM Eckl Vieghofer Christopher.

Bei den JE 3 Piloten war der Sepero MSC Pölstal Team MX Strecke Schönberg Lachtal Fahrer Leban Florian nicht zu schlagen! Respekt vor seinem Fahrkönnen! Als Zweiter auch mit einer sehr beachtlichen Leistung und einer Runde Rückstand holte sich der Erdbau Rinner Racing/MSC Pölstal Pilot den 2. Platz. Als Dritter beendete Weiss Bernhard XCracers4Fun das Rennen, 4. Platz ging an den 5/18 Junior Racer  Selesi Luca.

In der stark besetzten JE 2 Klasse gab es erstmal einen Damen Sieg! Hier sind wirklich schon sehr schnelle Piloten am Start aber die junge Race Lady Schal Jana die ein gewaltiges Rennen fuhr war nicht zu schlagen. Faszinierend wie schnell diese 5/18 Junior Racerin ist und es ist eine Augenweide für jeden Zuseher sie Rennen fahren zu sehen. Den 2. Platz mit 90 sec. Rückstand belegte vom Holzschlag Racing Team Dressel Jakob und als Dritter wurde der schnelle E.A.R.T. Pilot Kaltenbrunner Fabian gewertet, 4. Platz für den EC Gravel Pit Fahrer Leimhofer Julian.

In der kleinsten Klasse JE 1 gab es am Anfang einen tollen Dreikampf zwischen Proll Jan EC Granitbeisser, Kämmerer Maximilian Enduro Team Tirol und Resch Tom RRT 5/18Junior/ MX Strecke Schönberg/Lachtal. Nach einem Sturz von Proll Jan verlor er ein bisschen Zeit die er aber gleich wieder aufholen konnte bis auf einmal seine Husqvarna streikte und sich nicht mehr starten ließ! Die verlorene Zeit, bis er wieder fahren konnte, war nicht mehr einzuholen aber mit der starken Leistung reichte es trotzdem noch für den 3.Podiums Platz.  Gewonnen hat Resch Tom RRT-Junior und den tollen 2. Podiums Platz belegte der junge Enduro Team Tirol Pilot Kämmerer Maximilian, 3. Jan Proll und den tollen 4. Platz für Gradl Matthias.

So war es in Langenlois wieder ein sehr lehrreiches und erfolgreiches Wochenende und großen Dank an alle Helfer, Eltern, Unterstützer, Sponsoren, dem UMCT Langenlois/Mittelberg, Günter Tod für die tollen Fotos, Andy und Michaela für die Zeitnahme und meinem Team 5/18!

Das Team 5/18 freut sich schon auf die nächste Veranstaltung am 20.-21. Mai wo wir wieder zu Gast beim MSC Grafenbach sein dürfen und der Spaß, Freundschaft und die Gemeinschaft wieder im Vordergrund stehen wird!

Fotos: sportpixel.eu
Pressebeitrag: Thomas Katzensteiner